URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/familienpicknick-2015-3ce61c9a-37e6-4ac8-a950-425788831082
Stand: 05.11.2015

Pressemitteilung

Familienpicknick 2015

Bereits in der dritten Auflage fand dieses Jahr wieder das Familienpicknick statt. Mitmacher konnten Ihre Picknickdecke am Sonntag, 21.06.2015 von 11.00 - 17.00 Uhr am neugestalteten Vorbecken des Sorpesees in Sundern-Amecke bereitlegen.

Die erste Idee für das Familienpicknick im Jahr 2013 war, das Potenzial der Familien für unsere Gesellschaft sichtbar zu machen, zu erklären warum Familie wichtig ist und wie Familien in schwierigen Situationen Unterstützung finden können. Im ersten Jahr war das Familienpicknick eine bundesweite Aktion des Deutschen Caritasverbandes anlässlich der Jahreskampagne "Familie schaffen wir nur gemeinsam", die der örtliche Verband mit vielen Kooperationspartnern aufgriff.

Nach dem großen Erfolg und der positiven Resonanz im ersten Jahr in Hüsten auf der Großen Wiese, wollte der Caritasverband Arnsberg-Sundern mit seinen Kooperationspartnern diese kommunikative Veranstaltung fortführen.

Die Neuausrichtung des Verbandes in den sozial-pastoralen Räumen Arnsberg, Sundern, Neheim und Hüsten brachte neue Wünsche der Menschen aus den Sozialräumen mit sich.

Die Nachbarschaft oder die Menschen in "seiner Straße" besser kennen zu lernen oder gemeinsam mit befreundeten Familien in kleinerem Rahmen Zeit für ein Picknick zu haben, kam in den Blickpunkt. Die Idee dabei war, die verschiedenen Veranstaltungen an einem gemeinsamen Termin zu machen und so wurden die Erfahrungen aus dem ersten großen Picknick in Form von 100 Picknick-Packs an Interessierte verteilt. Darin enthalten waren Einladungskarten & Plakate zum selbst ausfüllen, eine Picknickdecke, Flaschenöffner und andere nützliche Dinge. So entstanden im letzten Jahr viele kleine Picknicks die zum Teil auch noch zu weiteren Aktivitäten führten.

Im Jahr 2015 lautet die Jahreskampagne des Deutschen Caritasverbandes "Stadt, Land, Zukunft. - Hilf mit, den Wandel zu gestalten."

Diese Kampagne beschäftigt sich u.a. mit dem demografischen Wandel im ländlichen Raum, dem Wegfall von Infrastruktur, dem Abwandern junger Menschen aus den kleinen Ortschaften und dem Aussterben solcher Orte.

Was kann jeder einzelne tun, um den Wandel mit zu gestalten? Welche Perspektiven können Wirtschaft und Gewerbetreibende geben um mit interessanten und sicheren Jobperspektiven junge Menschen zum Bleiben zu bewegen? Was verbindet junge Menschen mit ihrem Zuhause? Was ist schön am "Leben auf dem Lande"? - aber auch: Welche Schwierigkeiten bringt diese Veränderung für älter werdende Menschen mit sich, die allein am Heimatort verbleiben und vielleicht Hilfe oder Pflege benötigen? Und wie begegnen wir als Gesellschaft dieser Situation in Zeiten eines steigenden Kostendrucks in der Pflege?

"Der Sozialraum Sundern ist in der Kernstadt urban strukturiert und im Umfeld sehr ländlich. Von den vier Sozialräumen des Caritasverbandes hat Sundern zudem die höchste Aufsplittung seiner Einwohner auf kleinere Ortschaften und Dörfer", so Christian Stockmann, sozialfachlicher Vorstand des Caritasverbandes. "Sundern ist aber ein gutes Beispiel dafür, was das Leben auf dem Dorf so schön macht. Eine gute Infrastruktur in der Kernstadt, gelebter Zusammenhalt in den Ortschaften u.a. durch aktives Vereinsleben, in dem sich auch junge Menschen aktiv engagieren und ein ansprechend gestaltetes Freizeit- und Naherholungsangebot rund um den Sorpesee, das zum Entspannen oder Sport treiben einlädt. Sundern bietet Lebensqualität."

Zum Motto der diesjährigen Jahreskampagne war genau das die Motivation der Veranstaltergemeinschaft das Familienpicknick in diesem Jahr an den Sorpesee nach Amecke zu legen.

Jeder, natürlich auch "Nicht-Sunderner" war herzlich dazu eingeladen, sich auf dem Familienpicknick anzusehen, was das "Dorfkind" Sundern Amecke so zu bieten hat und wie man den Wandel im ländlichen Raum gemeinsam positiv gestalten kann.

Den Picknickkorb und die Picknickdecke sollten die Picknicker selbst mitbringen, alternativ boten mitwirkende Partner kleinere Snacks und Getränke zum Verkauf.