URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/freiwillige-helferinnen-und-helfer-ae299660-9bad-421e-a636-64b153ad6509
Stand: 05.11.2015

Pressemitteilung

Freiwillige Helferinnen und Helfer

20181119_CaramunDi_Kurs_freiwillige_HelferInnen

Insgesamt haben 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diesen Qualifizierungskurs besucht und erfolgreich abgeschlossen. Der Förderkreis für Psychische Gesundheit Arnsberg e.V. kann sich nun über 2 neue HelferInnen freuen, genauso wie die Helfenden Hände Sauerland e.V. über 5 HelferInnen und die Caritas ambulant unterstützenden Dienste CaramunDi über 12 neue HelferInnen.

Unter den Teilnehmern war auch Mahmoud Ghanem, Vorbeter des Islamischen Kulturverein Sundern. "Ich finde es wichtig anderen Menschen zu helfen und gleichzeitig habe ich die Möglichkeit, durch die Begleitung der Menschen, meine Deutschkenntnisse weiter zu verbessern", so Mahmoud Ghanem. Genauso sieht das auch Harald Dröge. "Auch wir kommen irgendwann mal in das Alter, wo wir auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Wenn jeder nur ein Stückchen hilft, ist das für unsere Gesellschaft schon ein großer Schritt", so Harald Dröge.

In dem, vom Hochsauerlandkreis nach den neuen Richtlinien anerkannten Qualifizierungskurs, wurden den Teilnehmenden an sieben Vormittagen theoretisch orientierte Grundlagen zur Betreuung von Demenzkranken und zur Betreuung von Menschen mit Handicap zu Hause vermittelt. Zusätzlich zu den Schulungsterminen bot der Kurs im Rahmen eines kurzen Praktikums in einer Altenhilfeeinrichtung, einer Wohngruppe oder einer Tagespflege die Möglichkeit, unter Anleitung von Fachkräften praktische Erfahrungen in der Unterstützung zu sammeln.

"Besonders freuen wir uns, dass diesen Kurs auch viele Männer besucht haben", so Lisa Conze, Einrichtungsleiterin der Caritas ambulant unterstützenden Dienste. "Ohne die freiwilligen Helferinnen und Helfer wäre es uns nicht möglich, diesen Dienst in unseren Sozialräumen Arnsberg, Neheim, Hüsten und Sundern anzubieten."

 

Download

20181122_CaramunDi_Kurs_freiwillige_HelferInnen

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF-Download.