URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/hat-gar-nicht-weh-getan-mutiger-arnsberger-buergerschuetze-versteigert-koerperteil-fuer-den-heilpaedagogischen-kindergarten-die-feldmaeuse.-bd6b1f8a-7
Stand: 05.11.2015

Pressemitteilung

Hat gar nicht weh getan! Mutiger Arnsberger Bürgerschütze versteigert Körperteil für den Heilpädagogischen Kindergarten „Die Feldmäuse“.

Bartversteigerung_Schuetzen_05Die Feldmäuse im alten Feld mit Christian Stockmann, Bettina Vogt, stellv. Einrichtungsleitung (links) und Birgitt Peters-Schmidt, Einrichtungsleitung (rechts)Foto: Boris Golz

Bartversteigerung_Schuetzen_01Uwe Frielinghausen mit ZwirbelbartFoto: Boris Golz

Viele Frauen werden jetzt vielleicht denken, ein Bart sei kein Körperteil. Die Männer werden verstehen, wer sich von seinem geliebten und lang gepflegten Bart trennt, gibt damit einen Teil von sich ab. Damit der Verlust für Uwe Frielinghausen nicht vergebens war, wurde der Bart auf dem Winterfest für 500 Euro versteigert und kam auf der Bühne professionell beim anwesenden Herrenfriseur Kalli Röther "unters Messer". Röther, Mitglied des befreundeten Neheimer Jägervereins, war sehr gern bereit, diese ungewöhnliche Aktion zu begleiten.

 

Dass Peter Erb (Hauptmann der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft) und Boris Golz (Vorsitzender der Ausflugskommission der Arnsberger Bürgerschützen) am Ende mehr als den doppelten Betrag an Christian Stockmann (Vorstandsvorsitzender der Caritas Arnsberg-Sundern) übergeben konnten, sorgte an diesem Abend für große Überraschung und Begeisterung!

Bartversteigerung_Schuetzen_03Herrenfrisör Kalli Röther und Schützenbruder Uwe Frielinghausen bei der Bartrasur auf der BühneHerr Boris Golz

Vielleicht ein Ansporn für weitere ähnliche Aktionen. Auch die Feldmäuse wurden von diesem unerwarteten nachträglichen Weihnachtsgeschenk überrascht, denn sie waren vorher nicht in die Pläne eingeweiht. "Wir freuen uns sehr, dass Herr Frielinghausen so mutig seinen geliebten Bart für uns geopfert hat", lächelt auch Birgitt Peters-Schmidt über die ungewöhnliche Spendenaktion. "Die Spende ist für uns ein erster Schritt in Richtung neue Aussenspielanlage mit Klettergerüst".

 

Mit dieser Spendensammlung wollte die Ausflugskommission der Bürgerschützen gezielt Arnsberger Kindern helfen, denen es nicht so gut geht. Mit der Wahl der Einrichtung "die Feldmäuse" als Empfänger der Sammlung kommt der Geldsegen eben solchen Kindern zugute. "Dort werden aktuell 28 Kinder mit unterschiedlich starken Beeinträchtigungen betreut und dieser kleine Kindergarten selbst steht nicht im Fokus der Öffentlichkeit und anderer Spendenaktionen. Ich freue mich, dass sich die Bürgerschützen für so eine kleine wichtige Einrichtung interessieren, die sonst nicht im Blickpunkt steht, meinen großen Dank dafür", so Stockmann. "Wir freuen uns auf fröhliche Kinderaugen!" so die Bürgerschützen.

 

Bartversteigerung_Schuetzen_04von links: Christian Stockmann (Vorstandvorsitzender Caritas Arnsberg-Sundern), Peter Erb (Hauptmann der Arnsberger Bürgerschützengesellschaft e.V.), Uwe Frielinghausen (Schützenbruder nun ohne Bart), Kalli RötherHerr Boris Golz

 

20170208_Feldmaeuse_005Sophie, aus dem heilpädagogischen Kindergarten "Die Feldmäuse", hat Herrn Frielinghausen als „vorher – nachher Bild“ gemalt

Download

20170201_Buergerschuetzen_Bartversteigerung

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF-Download.