URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/keine-leichte-aufgabe-aber-immer-ein-gemeinsamer-weg-053fc875-d631-4ec1-a652-22f36067f775
Stand: 05.11.2015

Pressemitteilung

Keine leichte Aufgabe, aber immer ein gemeinsamer Weg!

20170810_Sternenweg_Zertifikatsfeier_001(v.l.n.r.) Pastor Reinhold Schlappa, Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer, Ayse Peis, Michaela Ernst, Verena Mantoan, Ulla Funke, Ursula Elisa Witteler, Christine Geyns, Hermine Cramer, Susanne Weidlich, Katja Eikeler, Heinrich Steinkemper, Mathilde Herbst

Der ambulante Hospizdienst Sternenweg begleitet Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Die insgesamt 50 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei Zuhörer, Zeitschenker, Begleiter oder Freizeitpartner für Geschwisterkinder, denn neben erwachsenen Menschen begleitet der Sternenweg auch lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche und deren Familien.

Am 11.07.2017 wurde der Abschluss des letzten Qualifikationskurses nun gebührend in der Krypta des Bergklosters Bestwig mit einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst und anschließendem Beisammensein gefeiert. Zur Feier waren neben den Absolventen und ihren Familien auch ein großer Teil der bereits aktiven Ehrenamtlichen gekommen. "Es ist keine leichte Aufgabe, aber immer ein gemeinsamer Weg", so brachte es auch Ursula Elisa Witteler, Leiterin des Sternenwegs, in ihrer Ansprache an die Absolventen auf den Punkt.

"Ihr habt Euch auf den Weg gemacht und viele, viele Stunden eurer Freizeit aufgebracht. Ihr werdet demnächst die Menschen in ihrer Trauer und ihrem Abschied begleiten, die sich an unseren Dienst wenden und mit ihnen einen nicht immer einfachen Weg beschreiten. Auf diesem Weg stehen Euch wieder Begleiter im Team des Sternenwegs zu Seite, die diesen Weg wiederrum mit Euch gemeinsam gehen."

110 Stunden über mehrere Monate verteilt, soviel Zeit haben alle Ehrenamtlichen im Sternenweg vor Beginn Ihrer Tätigkeit investiert, um nun zu helfen.

20170810_Sternenweg_003„Die Rose von Jericho“ - Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer mit Christine Geyns (rechts) und Mathilde Herbst (Mitte)

In diesem Kurs wurden Grundlagen der Begleitung, persönlichkeitsstärkende Themenfelder (Umgang mit Nähe und Distanz, persönliche Stärken, Ressourcen und Grenzen) und Vernetzungsarbeit im Ehrenamt (Mein Ehrenamt im Caritas-Verband; Vernetzung und Stärkung durch andere Dienste, ortsnahe Unterstützung) mit den Teilnehmern für einen sicheren Start in ihr künftiges Ehrenamt erarbeitet.

Selbstverständlich, bei so viel Engagement, war es für Heinrich Steinkemper, Vorsitzender des Caritasrates Arnsberg-Sundern, die Überreichung der Zertifikate persönlich zu übernehmen. Im Anschluss an den Gottesdienst konnten beim

20170810_Sternenweg_002Heinrich Steinkemper bei der Zertifikatsübergabe, hier mit Hermine Cramer

gemeinsamen Ausklang in der Mensa des Bergklosters alle den angeregten Austausch genießen.



Download

20170810_Sternenweg_Zertifikatsfeier

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF-Download.