URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/mit-einer-guten-idee-auch-gutes-bewirken-3f1676cd-b266-4655-8dff-c3f9712d1d06
Stand: 05.11.2015

Pressemitteilung

Mit einer guten Idee auch Gutes bewirken!

 Lebensverkürzt erkrankte Kinder und Jugendliche, sowie die Geschwister und Eltern, erleben mit der häuslichen Begleitung des ambulanten Hospizdienstes Sternenweg Lachen, Freude, Spiel, Offenheit und Vertrauen. Unheilbar erkrankte erwachsene Menschen können ihrem Wunsch entsprechend zu Hause sterben.

Der Sternenweg ist im gesamten Stadtgebiet Arnsberg und Sundern und für den Kinder- und Jugendbereich seit kurzem auch in Meschede tätig. Der Dienst des Caritasverbandes organisiert sich dabei hauptsächlich aus fast 50 Ehrenamtlichen, die in Ihrer Freizeit Betroffene und deren Familien begleiten.

"Eine gute Sache", dachte sich auch der Betriebsrat der Firma Interprint. Die Interprint-Gruppe ist weltweit vertreten, der Stammsitz des Unternehmens ist mit über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Arnsberg-Bruchhausen verortet und eng verbunden mit dem Stadtgebiet. "Für uns war es daher naheliegend, dass der Spendenbetrag für ein soziales Projekt vor Ort eingesetzt werden soll, der Sternenweg war für uns besonders wegen der Kinder- und Jugendbegleitung ein unterstützenswertes Projekt".

Sternenweg Spende INTERPRINTSpendenübergabe Betriebsrat der Firma INTERPRINT mit Ursula Elisa Witteler

Der Betrag von stattlichen 1600 Euro, der heute vom Betriebsrat des Stammsitzes der Interprint-Gruppe übergeben wurde, resultierte aus einem Obulus, den jeder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim diesjährigen Frühlingsfest für seine Teilnahme beigetragen hatte.

"Für uns sind solche Spenden eine echte Hilfe" so Ursula Elisa Witteler, Leiterin des Dienstes. "Wir können mit jeder Spende Angebote für unsere tägliche Arbeit realisieren, die sonst nicht umsetzbar wären."

Der gleichen Meinung wie die Interprintler waren auch Dewy Federau und Linda Kenter, beide Auszubildende der REWE - Ihr Kaufpark-Gruppe. Im Rahmen eines Azubiwettbewerbs der Kette, in dem es möglichst viele neue Payback-Kunden zu werben galt, sollten sich die Azubis den Werbeweg überlegen.

Sternenweg Spende REWESpendenübergabe REWE - Ihr Kaufpark, Auszubildende Dewy Federau (Mitte) mit Marktleiter Heiko Bormann, Anita Wiese (rechts) und Sandra Goesmann (links) und Ursula Elisa Witteler

Beiden war schnell klar, dass neben Spanferkelbraten und Lostombola auch eine besondere Waffelbackaktion durchgeführt werden sollte. Also organisierten die beiden für die Filialen in Hüsten, Arnsberg, Körbecke, Meschede, Hachen, Ense-Bremen, Sundern und Neheim Herzchenwaffeln mit Paybackblauem Zuckerguß und jede Menge "Bäcker" unter den Azubi-Kollegen. Für die Waffeln mussten die Kunden nichts bezahlen, konnten aber eine freiwillige Spende für den Sternenweg abgeben.

Dabei kamen insgesamt 555€ zusammen, die die Azubis für den Kinder- und Jugendbereich des Sternenwegs spendeten. Neben diesem Erfolg konnten sich die beiden Auszubildenden noch über den zweiten Platz der internen Firmentrophy freuen.

Download

20151202_Sternenweg Spenden

Hier finden Sie die Pressemeldung als PDF-Download.