URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/mitgliederversammlung-des-freundes-und-foerderkreis-mach-was-fuer-franz-84da56c3-538d-44d7-bc17-47c1b3effa95
Stand: 19.09.2019

Pressemitteilung

Mitgliederversammlung des Freundes- und Förderkreis „mach was für Franz“

20191114_Freundeskreis_St_Franziskus_Mitgliederversammlung

Neben dem Bericht des Vorstandes über deutlich gestiegene Mitgliederzahlen und Kassenstand, wurde auch über die Mittelverwendung entschieden. Auf Bitte des Vorsitzenden, stellten Einrichtungsleiterin Sabine Charles und Frau Susanne Reiter, Leiterin sozialer Dienst, den Anwesenden einen mobilen Projektor vor, der aus jedem Zimmer einen Snoezel- oder Erlebnisraum macht. Durch USB-Erlebnismodule mit digitalen Fotos, mit Musik oder Umgebungsgeräuschen, können lebensgroße Projektionen an die Wand oder der Decke geworfen werden. Dieser wurde speziell für den Einsatz in der erlebnisorientierten Pflege entwickelt. In der Mitgliederversammlung wurde einstimmig entschieden, dass dieses Gerät für die Unterhaltung und Entspannung der Senioren angeschafft wird.

"Verpflegung, Unterkunft und Pflege sind über den Pflegesatz gesichert," stellt Georg Te Pass fest. "Die Anschaffung eines solchen Gerätes dient der Verbesserung der Lebensqualität der Senioren. Genau das ist das Ziel des Engagements des Freundes- und Förderkreises mach was für Franz." Der Freundeskreis finanziert solche Anschaffungen durch regelmäßige Spenden der Mitglieder und Einnahmen bei Benefizaktionen. Georg Te Pass: "Im vergangenen Jahr haben wir uns außerdem über mehrere großzügige Einzelspenden gefreut." Viele Mitglieder unterstützen die Senioren durch ehrenamtliches Engagement. Sie besuchen die Senioren, helfen den hauptberuflichen Mitarbeitern bei Veranstaltungen und Ausflügen.

Nachdem im Oktober schon das Kartoffelbraten für die Bewohner ein tolles Erlebnis war, soll das Wildessen bei Franz am 09. Februar durchgeführt werden. Dieser Termin ist öffentlich und der Vorstand hofft auf eine ähnlich gute Resonanz wie im vergangenen Jahr.

Für das Jahr 2020 hofft der Förderkreis, dass der Weg auf dem "alten Friedhof" von der Stadt instandgesetzt und nach Möglichkeit auch verbreitert wird, damit die Bewohner eine verbesserte Möglichkeit haben spazieren zu gehen oder mit ihrem Rollstuhl/Rollator an der frischen Luft zu sein.

Neue Fördermitglieder sind immer willkommen und der Vorstand hofft, im nächsten Jahr das 100. Fördermitglied begrüßen zu dürfen. Sie können bei Interesse einfach in das Seniorenhaus St. Franziskus kommen, Infos auch über die Homepage www.caritas-arnsberg.de, oder per Mail an machwasfuerfranz@caritas-arnsberg.de.

 

Download

20191118_SH_St_Franziskus_Mitgliederversammlung

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF-Download.