URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/neuer-kaufmaennischer-vorstand-und-vorsitzender-des-caritasrates-gewaehlt.-128ffdf6-be5c-4787-9d3f-5fd1b71b7b21
Stand: 05.11.2015

Pressemitteilung

Neuer kaufmännischer Vorstand und Vorsitzender des Caritasrates gewählt.

20180103_Wechsel_Vorstand_CaritasratFreuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit: (v.l.n.r.) Friedhelm Wolf, Vorsitzender des Caritasrates, Marek Konietzny, kaufmännischer Vorstand, Christian Stockmann, sozialfachlicher Vorstand.

Bereits auf der Delegiertenversammlung im November 2017 wurde Heinrich Steinkemper nach 40-jähriger verantwortlicher Tätigkeit von Friedhelm Wolf als neuem ehrenamtlichen Vorsitz des Caritasrates nach der Wahl durch den Caritasrat abgelöst. Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres hat nun auch die zu besetzende Stelle des kaufmännischen Vorstandes ein neues Gesicht.

Marek Konietzny, seit 2012 in unterschiedlichsten Funktionen im Caritasverband Arnsberg-Sundern, zuletzt als verantwortlicher Fachbereichsleiter "Pflege und Wohnen", tätig, hat sich im Bewerberprozess gegen seine Mitbewerber durchgesetzt und wurde vom Caritasrat als kaufmännischer Vorstand gewählt.

Mit Wolf und Konietzny nehmen damit erfahrene und bekannte Gesichter die Ausrichtung des Caritasverbandes mit Christian Stockmann als sozialfachlichem Vorstand gemeinsam in die Hand.

"Mein neuer Vorstandskollege bringt mit seiner Qualifikation und seiner langjährigen Berufserfahrung im sozialcaritativen Sektor und in unserem Caritasverband die besten Voraussetzungen mit, dass wir die Visionen und Ziele des Caritasverbandes Arnsberg-Sundern gemeinsam mit dem Caritasrat und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterentwickeln können", freut sich Stockmann. "Mit Friedhelm Wolf als neuem Vorsitzenden und Dr. Michael Regniet als stellvertretendem Vorsitzenden des Caritasrates haben wir ein gutes Team mit einer großen Portion Herzblut für die Menschen hier in Arnsberg und Sundern."

Marek Konietzny, 36 Jahre jung, hat im Caritasverband Arnsberg-Sundern bereits einige Stationen absolviert. Seine Arbeit für den örtlichen Caritasverband startete er als Einrichtungsleiter im Seniorenhaus St. Franziskus, war als Leiter Finanz- und Rechnungswesen tätig, danach Fachbereichsleiter der Zentralen Dienste und bis zu seiner Wahl als kaufmännischer Vorstand als Fachbereichsleiter Pflege und Wohnen für die ambulante, teilstationäre und stationäre Altenhilfe des Caritasverbandes verantwortlich.

"In so einer Zeit wächst einem der Verband schon ganz schön ans Herz", so Konietzny. "Genau deshalb schätze ich das Vertrauen, dass mir mit der Wahl zum Vorstand entgegengebracht wird. Für meine neue Aufgabe freue ich mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit meinem Vorstandskollegen Christian Stockmann und Friedhelm Wolf als Vorsitzendem des Caritasrates und bin mir sicher, dass wir unser Ziel als Caritas ein verlässlicher Partner und Dienstleister für die Menschen vor Ort zu sein, gemeinsam mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Caritasverbandes ausgestalten werden."

Friedhelm Wolf, als neuer Vorsitzender des Caritasrates ist ebenfalls seit vielen Jahren der Caritas eng verbunden, als ehrenamtliches Mitglied im Caritasrat und in der Hospizstiftung. Trotz vieler Berufsjahre, unter anderem als Bürgermeister der Stadt Sundern, hat er als Caritäter noch lange keine Ruhe im Ruhestand. "Caritas ist wichtig, für unsere Gesellschaft, für den sozialen Ausgleich, für jeden Menschen, der in Not gerät", so Wolf. "Der Caritasverband Arnsberg-Sundern hat als gemeinnütziger Verein mit dem Caritasrat ein Aufsichtsorgan, dass die Geschäfte des Vereins überwacht, und dabei stets den Menschen im Mittelpunkt sieht. Deshalb freue ich mich sehr über die mir übertragene Verantwortung und die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstandsteam."



Download

20180103_Pressemeldung_Vorstandswechsel

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF-Download.