URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/neuer-psychiatriekoordinator-zu-besuch-beim-ambulant-betreuten-wohnen-903a2beb-f2fd-4a80-880e-0409606938dd
Stand: 08.02.2019

Pressemitteilung

Neuer Psychiatriekoordinator zu Besuch beim Ambulant Betreuten Wohnen

20181107_ABW_Besuch_Psychiatriekoordinator

Zu seinen Aufgaben zählen die Psychiatrie,- Sucht und Behindertenkoordination. Ebenso die Planung, Steuerung und Koordinierung der gemeindepsychiatrischen und suchtspezifischen Versorgungsangebote.

Die Psychiatrie-, Sucht- und Behindertenkoordination umfasst die Bereiche der Planung, Steuerung und Organisation der Angebote der psychosozialen und psychiatrischen Versorgung sowie der Angebote der Suchtkrankenhilfe und der Angebote der Behindertenhilfe. Aufgabe der Psychiatrie-, Sucht- und Behindertenkoordination ist es, die einzelnen Bausteine des Versorgungssystems zu koordinieren und zu einer Vernetzung beizutragen. Ziel ist, in enger Zusammenarbeit mit den bestehenden Selbsthilfegruppen und den vorhandenen Diensten und Einrichtungen ein bedarfsgerechtes, umfassendes und flächendeckendes Angebot für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln.

Der Psychiatrie-, Sucht- und Behindertenkoordinator ist Ansprechpartner in allen Fragen der Versorgung, sowohl für die beteiligten Dienste und Einrichtungen, als auch für Bürgerinnen und Bürger, die Informationen über das Versorgungssystem benötigen oder Anregungen zu der Weiterentwicklung geben möchten.

Herr Rademacher nutzte die Möglichkeit den ambulanten Bereich und die stationären Wohneinrichtungen der Behindertenhilfe des Caritasverbandes auf einer geführten Rundtour kennenzulernen. Insbesondere die Frage nach den Erwartungen und Wünschen der dortigen Bewohnerinnen und Bewohner interessierte ihn. Das Bundesteilhabegesetz mit seinen zukünftigen Herausforderungen und die psychiatrische Versorgung der betreuten Menschen vor Ort erörterten die jeweiligen Einrichtungsleiterinnen Elisabeth Simon-Urny, Wohnhaus St. Marien, Ulrike Häger, Wohnhaus St. Christophorus und Katja Sommer, Ambulant Betreutes Wohnen. "Ein Hoffnungsträger ist nun sein Angebot, im nächsten Jahr eine übergreifende Arbeitsgruppe zum Thema "Psychiatrische Versorgung von Menschen mit (geistiger) Behinderung" zu koordinieren", so Katja Sommer.

 

Download

20181112_ABW_Besuch_Psychiatriekoordinator

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF-Download.