URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/patchwork-fuer-den-sternenweg-d8c2c8c7-5ac7-4336-b259-06f1beb72738
Stand: 05.11.2015

Pressemitteilung

Patchwork für den Sternenweg

Patchwork, die Kreativtechnik bei der aus vielen kleinen Einzelteilen ein großes Ganzes erstellt wird, kann man lernen. Ingrid Hahne bietet über die Phantasiewerkstatt der Stadt Arnsberg Kurse für diese Kreativkunst an. In diesem Jahr konnte Frau Hahne mit vielen engagierten Kursteilnehmerinnen und Teilnehmern über den Kurs hinaus mit Ihrer Leidenschaft zum Patchworken noch eine weitere Aktion realisieren.

20151214_Sternenweg_Spende_Patchwork

Auf dem „Weihnachtsmarkt der guten Taten“ am 28.11.2015 in Arnsberg verwirklichten sie gemeinsam einen Stand, an dem man von großen oder kleinen Deckchen, Wandbehängen, Taschen, Topflappen bis hin zu weihnachtlichen Exemplaren wie Nikoläusen alles erwerben konnte, was in Kursen oder in privater Arbeit hergestellt wurde. Die fleißigen „Patchworker“ hatten dabei Ihre Arbeiten kostenfrei für Frau Hahne zur Verfügung gestellt, denn Frau Hahne hatte eine gute Idee für den Erlös, den der gemeinsame Stand erwirtschaftete. Insgesamt kamen 950 Euro zusammen. „Ich habe in den vergangenen Jahren schon häufiger Patchworkarbeiten verkauft, man gestaltet ja meist mehr, als man selber braucht“, so Hahne. „Den Erlös habe ich dann an stationäre Kinderhospize gespendet. Als ich von einer Freundin erfuhr, dass es auch im Stadtgebiet bei uns in Arnsberg einen ambulanten Hospizdienst für Kinder und Jugendliche gibt, war für mich sofort klar, dass ich mit dieser Aktion hier direkt im Ort unterstützen möchte.“

„Vielen ist besonders die ambulante Begleitung durch einen Hospizdienst wie den Sternenweg nicht so bekannt“, so Ursula Elisa Witteler, Leiterin des Dienstes Sternenweg beim Caritasverband. „Im Erwachsenenbereich bietet der Sternenweg individuell zugeschnittene Begleitungsangebote. Kinder und Jugendliche sind seltener im direkten Umfeld der Bevölkerung betroffen, trotzdem ist die Begleitung für die Angehörigen eine Entlastung und eine enorme Hilfe.“ Der Dienst, der aus fast 50 Ehrenamtlichen besteht, engagiert sich im Erwachsenenbereich in der letzten Lebensphase sterbenskranker Menschen. Im Kinder- und Jugendbereich begleitet er über mehrere Jahre betroffene Kinder und Jugendliche und deren Familien. „Sterbebegleitung für Kinder und Jugendliche ist Lebensbegleitung mitten im Leben und für Erwachsene am Lebensende“, so Witteler. „Gemeinsam mit den Familien auch viele schöne und lebendige Momente in der Begleitung zu erleben ist wohl der größte Lohn für unsere Arbeit. Über die Spende von Frau Hahne freuen wir uns sehr, denn unsere Dienstleistung ist für die Familien, die wir betreuen kostenfrei und der Dienst dadurch auf Spenden angewiesen.“

Download

20151214_Sternenweg_Spende_Patchwork

Hier finden Sie die Pressemeldung als PDF-Download.