URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/verwenden-statt-verschwenden-69c55be0-d61d-451c-a768-bb8bf5ea3b1d
Stand: 08.02.2019

Pressemitteilung

Verwenden statt verschwenden!

20190603_Fair-Teiler

Hierbei handelt es sich um ein "Foodsharing-Projekt", indem Lebensmittel gespendet werden, anstatt sie wegzuwerfen.

Nachdem Ende 2018 die Arnsberger Tafel geschlossen wurde, haben sich die katholische und evangelische Kirche gemeinsam mit der Diakonie und Caritas und den Ehrenamtlichen der Arnsberger Tafel in Alt-Arnsberg auf Weg gemacht, in Arnsberg wieder einen Ort einzurichten, wo Bedürftige und notleidende Menschen Lebensmittel erhalten können. In Arnsberg gibt es rund 100 Familien, die regelmäßig zur Tafel gingen. Der Weg bis nach Neheim ist einigen Betroffenen allerdings zu weit oder auch einfach zu teuer. "Auf der Suche nach Alternativen sind wir auf die Foodsharing-Aktion aufmerksam geworden. Hierbei geht es hauptsächlich darum, Lebensmittel nicht in den Müll zu werfen, sondern diese zu spenden und damit Bedürftigen zu helfen", so Martina Gerdes, Leiterin der Jugendcaritas des Caritasverbandes Arnsberg-Sundern. "Wir hoffen auf eine rege Teilnahme, dass der Fair-Teiler mit Lebensmitteln gefüllt wird."

Während der 72-Stunden-Aktion hat die youngcaritas in dem Café Inka den Fair-Teiler, bestehend aus einem Kühlschrank und Regalen, aufgestellt und eingerichtet. Zusätzlich dazu haben Sie in den Gottesdiensten für diese Aktion geworben und Flyer erstellt. "Als ich von der Aktion erfahren habe, habe ich mich dafür sofort eingetragen. Die Idee ist toll und sie kommt bei allen gut an", freut sich Johanna Vollmer, von der youngcaritas.

Die ersten Lebensmittel sind bereits erhältlich. Jeder darf zu den Öffnungszeiten des Café Inka von 10.00 - 17.00 Uhr zum Fair-Teiler kommen, sich bedienen und/oder Lebensmittel abgeben. Zusätzlich stehen in den örtlichen Kirchen Boxen für die Lebensmittelabgabe bereit. "Die Idee des Fair-Teilers passt sehr gut zu uns, weil es soziale Teilhabe ermöglicht. Ich freue mich über die gute Kooperation und ich hoffe, dass wir das Projekt gemeinsam gut auf die Beine stellen werden", so Christine Weyrowitz von der Diakonie.

Sollte der Fair-Teiler gut angenommen werden, sind weitere Standorte im Jugendbegegnungszentrum in Gierskämpen, im Mehrgenerationenhaus an der Liebfrauen-Kirche in Arnsberg und an der Anlaufstelle in Oeventrop des Caritasverbandes Arnsberg-Sundern geplant. Interessierte ehrenamtliche Mithelfer können sich gerne bei Jutta Schlinkmann-Weber, Telefon 02931 806633, melden.

Weitere Infos gibt es auch unter www.foodsharing.de

 

Download

20190605_Jugendcaritas_Fair-Teiler

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF-Download.