URL: www.caritas-arnsberg.de/organisation/presse/zusammenhalt-geht-nicht-alleine-16133f0d-2b9f-47f1-94d5-bb87c2b03dcf
Stand: 05.11.2015

Pressemitteilung

Zusammenhalt geht nicht alleine

20180919_youngcaritas_ZusammenHALT

Einige Jugendliche der Jugendcaritas Arnsberg haben sich mit 4 Mitarbeiterinnen der youngcaritas Deutschland in Arnsberg auf den Weg gemacht und nach Orten des Zusammenhaltes gesucht.

Zu Beginn haben die Jugendlichen zusammengetragen, was für sie Zusammenhalt bedeutet: Gegenseitiges Vertrauen, Ehrlichkeit, Teilen, Füreinander da sein, Nächstenliebe, helfen, Teamwork, Akzeptanz, Rücksicht, verzeihen, Kompromisse eingehen, Gleichberechtigung, Gemeinschaft, Kommunikation, Freundschaft, soziales Engagement, um nur einige von den Gedanken der Jugendlichen zu nennen.

Und dann ging es in 3 Entdeckerteams durch die Stadt, um mit den Arnsbergern ins Gespräch zu kommen und Orte des Zusammenhaltes zu entdecken. Zwei ältere Damen, viele Jahre befreundet, inzwischen nur noch schlecht zu Fuß, saßen auf einer Bank an der Ruhrwiese und erfreuten sich an dem wunderschönen Platz und dass sie diesen gemeinsam genießen konnten. Auf der Brücke ein Aufkleber an einer Lampe: Suche entlaufene Katze. Schulplakate mit der Aufschrift: Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage. Beratungsstelle: Frauen helfen Frauen. Viele Cafés, Bäckereien mit Sitzgelegenheiten, der Kiosk am Europaplatz - es gibt sie, die Orte des Zusammenhaltes in Arnsberg.

Doch auf die Frage, was für sie Zusammenhalt bedeutet, bekamen die Jugendlichen von einer Dame die Antwort: Für mich gibt es kein Zusammenhalt, Zusammenhalt alleine geht nicht. Einsamkeit, sicherlich auch hier in Arnsberg ein Thema.

All diese Entdeckungen stellten die Jugendlichen am Nachmittag Bürgermeister Ralf Paul Bittner, Christian Stockmann, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Arnsberg-Sundern, Pastor Thomas Siepe und Interessierten vor.

Zusammenhalt geht nicht alleine - nur gemeinsam können wir aus Arnsberg eine Stadt des Zusammenhaltes machen. "Zusammenhalt beginnt mit kleinen Schritten", so Christian Stockmann. "Jeden Tag aufeinander zugehen, die Hand reichen, sich akzeptieren, verzeihen. Es wäre doch schön, wenn alle in unserer Stadt sagen könnten, ich habe jemanden mit dem ich zusammen Halt machen kann."

 

Download

20180924_Jugendcaritas_zusammenHALT

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF-Download.