Hausnotruf

Jeder Hausnotruf-Teilnehmer erhält ein Gerät und einen kleinen Funksender, der an einer Kordel um den Hals oder als Armband getragen werden kann und den die gefährdete Person ständig bei sich trägt.

Im Notfall drückt der Hilfesuchende auf den Funksender und stellt damit die Sprechverbindung über das Teilnehmergerät zur Hausnotrufzentrale her. Unsere Zentrale ist beim Caritasverband in Paderborn ansässig und nimmt die Hilferufe rund um die Uhr entgegen. Über den Computerbildschirm sehen die Mitarbeiter wer den Sender gedrückt hat und welche Helfer (Familienangehörige, Nachbarn, Bekannte) informiert werden sollen.

  • Bei entsprechenden Voraussetzungen werden die Kosten teilweise von der Pflegekasse übernommen.

 

Flyer Hausnotruf

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen des Hausnotrufs.

 

Pressemitteilung

Wohnwert auch im Alter erhalten! So lange, wie möglich eigenständig zu Hause bleiben.

20161024_Seniorenbeirat_Musterwohnung

20161024_Seniorenbeirat_Musterwohnung

Das ist wohl der Wunsch jedes Menschen, besonders dann wenn man älter wird. Auch der Seniorenbeirat Arnsberg wird immer wieder angesprochen, wenn ältere Menschen Ideen oder Anregungen für ein barrierefreies Leben in den eigenen vier Wänden suchen oder nicht wissen wo es welche Hilfe gibt. mehr

Pressemitteilung

wohnWert - Musterwohnung für barrierefreies Wohnen

wohnwert - Musterwohnung

wohnwert - Musterwohnung

Der Caritasverband und der Hochsauerlandkreis präsentieren mit der Musterwohnung „wohnWert“ clevere und nachrüstbare Helfer für barrierefreies und sicheres Wohnen im Alltag! mehr