Alle Netzwerkpartner im Überblick

Allgemeine Sozialberatung des Caritasverbandes Arnsberg-Sundern e.V.

Caritasverband Arnsberg-Sundern 

Die Allgemeine Sozialberatung ist eine erste Anlauf- und Informationsstelle für Menschen in sozialen Notlagen. In persönlichen und vertraulichen Gesprächen klären die Beraterinnen das Anliegen der hilfesuchenden Person und gehen individuell auf Probleme und Fragestellungen ein. Lösungsstrategien werden gemeinsam erarbeitet.

Der Caritasverband Arnsberg-Sundern bietet Beratungsgespräche an:

Caritas-Haus Neheim

Schulstr. 10

Ansprechpartner: Anette Kellermann

vorherige Terminvereinbarung über Tel.: 02931 54505 16 oder per Mail an a.kellermann@caritas-arnsberg.de

Arnsberger Wohnungsbaugenossenschaft - mehr als Wohnen!

Logo AWG

 

Sie suchen eine Wohnung? Dann schauen Sie doch einmal bei unserer Genossenschaft herein. Wir mit über 1400 Wohnungen haben nämlich einiges zu bieten, was Sie anderswo nicht finden. 

Das Wichtigste gleich vorweg: Bei uns sind Sie kein Mieter, sondern ein Mitglied. Sie sind Miteigentümer und genießen ein lebenslanges Wohnrecht.

Genossenschaft - mehr als Wohnen. Überzeugen Sie sich selbst!

 

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten telefonisch unter 02932 475910

montags-mittwochs  8.00-12.30 Uhr und 13.15-16.30 Uhr

donnertags 8.00-12.30 Uhr und 13.15.-18.00 Uhr

freitags 8.00-13.30 Uhr

Zusätzlich sind wir zu folgenden Zeiten vor Ort in unseren Räumlichkeiten in der Goethestraße 39a für Sie da!

montags 8.00-12.30 Uhr und 13.15-16.30 Uhr

dienstags 8.00-12.30 Uhr

mittwochs 8.00-12.30 Uhr

donnerstags 8.00-12.30 Uhr und 13.15.-18.00 Uhr

freitags 8.00-13.30 Uhr


Wir freuen uns auf Sie! Mehr über uns finden Sie natürlich auch auf unserer Homepage unter www.awg-wohnen.de

Die Tafeln - eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit

Die Tafeln - Essen wo es hingehört 

In Deutschland werden täglich viele Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig gibt es auch hierzulande Millionen Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben.

Die Tafeln schaffen eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel: Sie sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte - zu einem symbolischen Betrag.

Bedürftig sind für die Tafeln alle Menschen, die nur über wenig Geld im Monat verfügen können, z.B. weil sie eine kleine Rente haben, Arbeitslosengeld I oder II, Sozialhilfe oder Grundsicherung beziehen. Damit die Hilfe auch da ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird, lassen sich die Tafeln die Bedürftigkeit ihrer Kunden durch offizielle Dokumente nachweisen. Grundsätzlich gilt jedoch: Die Tafeln helfen allen Menschen, die der Hilfe bedürfen.

Jeder gibt, was er kann.

Die Tafeln finanzieren sich durch Spenden. Bundesweit setzen sich zahlreiche Unternehmen für die Tafeln ein. Nach dem Motto "Jeder gibt, was er kann" geben die einen Lebensmittel oder Reifengutscheine, die anderen reparieren kostenlos Tafel-Fahrzeuge oder gestalten Werbeanzeigen - vom örtlichen Einzelhandel bis zum international agierenden Konzern.

Zusätzlich engagieren sich rund 50.000 Menschen in Deutschland ehrenamtlich und spenden ihre Freizeit und ihr Know-how: als Helfer vor Ort, Fahrer, Berater oder Dienstleister. Ein paar Stunden am Tag, in der Woche oder im Monat, so wie es die persönlichen Möglichkeiten zulassen.

Damit gelten die deutschen Tafeln als eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit. Unterstützen. Sie uns, damit es auch so bleibt!

Jede Hilfe ist willkommen und Sie sind Teil eines tollen ehrenamtlichen Teams!

 

Weitere Informationen bekommen Sie bei der Arnsberger Tafel e.V.

Möhnestraße 35, 59755 Arnsberg

Telefon 0 29 32 / 94 12 86

oder per Mail an info@arnsberger-tafel.de

 

 

Kurberatung des Caritas-Verbandes Arnsberg-Sundern e.V.

Caritasverband Arnsberg-Sundern 

Mütter und Väter in Erziehungsverantwortung sind heute vielfältigen Anforderungen im Alltag ausgesetzt. Das bringt sie oft an ihre körperlichen Grenzen.

Sie fühlen sich erschöpft, mutlos, krank und bekommen die Gesundheitsstörungen zu Hause nicht mehr in den Griff. Doppelbelastung durch Beruf und Familie, Probleme mit den Kindern, mit dem Partner und finanzielle Probleme führen oft zu Schlafstörungen, permanenter Gereiztheit und Stimmungsschwankungen. Stress, Ängste und Depressionen sind nur einige Symptome, an denen Menschen in Erziehungsverantwortung heute leiden.

Der Caritasverband Arnsberg-Sundern bietet für Mütter, Väter und ihre Kinder Beratungsgespräche an:

Caritas-Haus Neheim

Schulstr. 10

Ansprechpartner: Helga Goesmann-Wagner

Terminvereinbarung vorab unter: 02931 54505 12 oder per Mail an h.goesmann-wagner@caritas-arnsberg.de

Mitmachen – Auf eine Tasse Kaffee und ein offenes Ohr!

Caritasverband Arnsberg-Sundern 

Haben Sie Lust auf eine Tasse Kaffee? Lust auf nette Gespräche und Geselligkeit? Tauschen Sie sich aus! Bei Fragen zu sozialen Themen helfen wir Ihnen gerne weiter. Kommen Sie einfach vorbei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Jeden 1. Mittwoch im Monat von 14.30-16.30Uhr
  • Caritas-Haus Neheim. Schulstraße 10
  • Für alle die Lust auf gemeinsame Gespräche haben
  • Ansprechpartnerin: Sophie Gerlach

Weitere Informationen unter Tel.: 02931 5450515 oder per Mail an s.gerlach@caritas-arnsberg.de 

 

Sozialdienst kath. Frauen Hochsauerland e.V.

Logo_SkF_HSK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Der Skf Hochsauerland bietet Beratung und Unterstützung in allen Betreuungsangelegenheiten nach dem Betreuungsgesetz.
  • Wir informieren und beraten zur Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.
  • Wir führen gesetzliche Betreuungen und Vormundschaften für Minderjährige auf Anordnung des Amtsgerichts.
  • Wir gewinnen, vermitteln und begleiten ehrenamtliche gesetzliche BetreuerInnen
  • Wir bieten Allgemeine Sozialberatung als erste Anlauf- und Informationsstelle für Menschen in sozialen Notlagen
  • Wir bieten Schwangerenberatung, wir beraten sie vertraulich, bieten konkrete Hilfe und Information vor, während und nach der Schwangerschaft

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Montag-Freitag 9.00 -12.00 Uhr

Donnerstag 14.00 -17.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

 

Sozialdienst kath. Frauen Hochsauerland e.V.

Fabian von Bischopink

Apothekerstr. 12

59755 Arnsberg

02932 6398811

f.bischopink@skf-hochsauerland.de

www.skf-hochsauerland.de

 

Sozialwerk St. Georg Westfalen-Süd gGmbH - Dienstleistungen für Menschen mit Assistenzbedarf

Sozialwerk St. Georg

Wir freuen uns über ein Treffen mit allen Menschen, die Kontakt suchen, sich austauschen möchten und eine gute Zeit in freundschaftlicher Atmosphäre verbringen wollen…ob mit oder ohne Assistenzbedarf.

Die "freie Zeit" im Leben erfüllt neben Spaß und Erholung weitere wichtige Aufgaben. Unser offenes Angebot bietet Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen, neue Interessen zu entdecken oder Hobbies wieder zu beleben. Unsere "Pluspunkte" füllen "Freizeitgestaltung" mit Leben: regelmäßig finden Sie Angebote aus dem Bereich Sport, Bildung, Kreativität, Kultur und Ausflüge.

In unserer  Kontakt- und Beratungsstelle Arnsberg in der Burgstraße 1 finden folgende regelmäßige Angebote statt, zu denen jeder herzlich willkommen ist:

  • montags und mittwochs 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Gemütliches Beisammensein)
  • jeden 1. Samstag im Monat  - Ausflüge, Kreativangebote
  • jeden 3. Samstag im Monat von 10:00 bis 13:00 Uhr - Gemeinsames Frühstück

Kostenbeitrag von 0,60 € für 1 Tasse Kaffee,  1,20 € für die Kaffee-Flatrate, 1 €  für ein Stück Kuchen, 2 € für das Frühstück oder die Kochgruppe inkl.  Speisen und Getränke

 

Weitere Infos bekommen Sie bei: 

Marc Brumberg

Burgstr. 1

59755 Arnsberg

Tel.: 02932 893006

m.brumberg@sozialwerk-st-georg.de

 

oder auf der Website des Sozialwerk t. Georg

 

Stadt Arnsberg - Fachstelle Zukunft Alter

Stadt Arnsberg 

Die Fachstelle Zukunft Alter setzt sich dafür ein, gute Rahmenbedingungen für ein selbstständiges Leben im Alter zu schaffen. Zielgruppen sind ältere Arnsbergerinnen und Arnsberger und ihre Familien, aber auch Organisationen und Initiativen, die sich in den unterschiedlichen Themenfeldern im Bereich "Alter" engagieren. 

Ihr Ansprechpartner bei der Fachstelle Zukunft Alter der Stadt Arnsberg ist:

Martin Polenz

Clemens-August-Str. 120

59821 Arnsberg

Tel.: 02932 201 2206

m.polenz@caritas-arnsberg.de

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Stadt Arnsberg